0,00

Hardwaremiete

Zusatzbedingungen für die Hardwaremiete

Diese Zusatzbedingung gilt, sofern der Kunde Hardware für die Nutzung des Dienstes Internet von Sosat mietet.

Die Miete ist nur für Kunden in Österreich möglich.

 

  1. Allgemeine Pflichten des Kunden bei Bereitstellung der Hardware durch Sosat  
    Der Kunde ist verpflichtet, den bereitgestellten Gegenstand ab dem Zeitpunkt der Übergabe so sorgfältig zu behandeln und zu benutzen, wie es ein verständiger, auf die Werterhaltung bedachter Eigentümer tun würde.Insbesondere ist der Kunde auf seine Kosten verpflichtet,

    • die Hardware sorgfältig und gemäß den Herstelleranleitungen zu behandeln, zu verwenden und zu pflegen;
    • die Hardware nur für Zwecke einzusetzen, für welche er geeignet ist, keine Teile zu
    • entfernen, zu verändern oder zu markieren;
    • keine Arbeiten an der zur Verfügung gestellten Hardware, durch dritte Personen ohne Einwilligung von Sosat, ausführen zu lassen;
    • nicht an Dritte zu vermieten oder zu verleihen;
    • vor Inbetriebnahme der Hardware die Bedienungsanleitung und die Sicherheitsanweisung sorgfältig durchzulesen und diese zu beachten.
  2. Mängel
    • 2.1 Der Kunde bestätigt mit Empfang der Hardware, dass ihm die Hardware in einem technisch einwandfreien und betriebsfähigen Zustand und vollständig übergeben wurde. Verborgene Mängel, Beschädigungen oder Funktionsstörungen sind unverzüglich nach Bekanntwerden bei Inbetriebnahme Sosat anzuzeigen.
    • 2.2 Ausfallzeiten der Hardware, die auf vom Kunden zu vertretende, unsachgemäße Bedienung bzw. Behandlung zurückzuführen sind, oder sonstige Mängel, die durch den nicht vertragsgemäßen, vom Kunden zu vertretenden Gebrauch entstanden sind, berechtigen den Kunden nicht zur Mietpreisminderung.
  3. Rückgabe- und Schadensersatzpflicht des Kunden
    • 3.1 Der Kunde übernimmt und nutzt die Hardware hinsichtlich etwaiger Schädigungen durch Dritte auf eigene Gefahr.
    • 3.2 Der Kunde hat die von Sosat bereit gestellte Hardware während der Vertragslaufzeit in seinem Besitz und ist für alle daraus entstehenden Kosten verantwortlich.
    • 3.3 Der Kunde verpflichtet sich, die Hardware nach Beendigung des Vertragsverhältnisses im vertrags- und ordnungsgemäßen Zustand, insbesondere betriebsbereit, unbeschädigt und gereinigt, mit allen im Auftragsformular aufgeführten Teilen und Zubehör innerhalb von 14 Tagen in der Originalverpackung an Sosat zurückzugeben. Bei Rücksendung auf eigene Rechnung haftet der Kunde für eventuellen Verlust oder Beschädigung der Hardware bzw. dessen Zubehör. Bei von Sosat bereitgestellter Hardware wird die Hardware mit 499 Euro in Rechnung gestellt, wenn Sie nicht fristgerecht und ordnungsgemäß nach Kündigung zurückgesendet wird.
    • 3.4 Ist dem Kunden die Rückgabe der bereit gestellten Hardware, aus von ihm zu vertretenden Gründen unmöglich, so ist der Kunde verpflichtet, Sosat Schadensersatz zu leisten. Für den Fall, dass der Kunde eine Sicherheitsleistung (Kaution) geleistet hat, ist Sosat berechtigt, den Schadensersatzanspruch gemäß vorstehendem Satz mit der Kaution zu verrechnen.
    • 3.6 Der Kunde haftet für alle von ihm zu vertretenden Schäden, die aufgrund einer von ihm verschuldeten oder der Gebrauchsüberlassung an Dritte durch diese Dritte verschuldeten Verletzung der Obhuts- und Sorgfaltspflichten entstehen.
    • 3.7 Der Kunde haftet für abhanden gekommene oder durch Diebstahl entwendete Hardware.
UTC Zeit
  • UTC: 2018-12-15 20:11
Alle Seiten auf einen Blick
Sosat Newsletter abonnieren

Impressionen
MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA