0,00

HUC ältere Power Tarife

Fair Access Policy (FAP) – 2013 Consumer Tarife

dsDSLpower
M
dsDSLpower
L
dsDSLpower
XL
dsDSLpower
XXL
Max Download Speed ( Kbps ) 20.000 20.000 20.000 20.000
Max Upload Speed ( Kbps ) 6.000 6.000 6.000 6.000
Max Download Speed ( kbps ).
Nach Überschreitung des Volumens.
256 256 256 NA
Max Upload Speed ( kbps ).
Nach Überschreitung des Volumens.
128 128 128 NA
Monatliches Volumen
07:00 – 23:00 Ortszeit
10 GB 20 GB 30 GB Unlimited
Monatliches Volumen
23:00 – 07:00 Ortszeit
NA Unlimited Unlimited Unlimited

Tarife 2012

dsDSLpower 8 Flat
Maximalgeschwindigkeit 8192 Kbps down 2048 Kbps up
innerhalb von 1 Monat mehr als 8 GB Datenvolumen 128 Kbps down 128 Kbps up
dsDSLpower 12 Flat
Maximalgeschwindigkeit 12288 Kbps down 4096 Kbps up
innerhalb von 1 Monat mehr als 16 GB Datenvolumen 128 Kbps down 128 Kbps up
dsDSLpower 18 Flat
Maximalgeschwindigkeit 18432 Kbps down 6144 Kbps up
innerhalb von 1 Monat mehr als 26 GB Datenvolumen 128 Kbps down 128 Kbps up
dsDSLpower 18+ Flat
Maximalgeschwindigkeit 18432 Kbps down 6144 Kbps up
innerhalb von 1 Monat mehr als 50 GB Datenvolumen 128 Kbps down 128 Kbps up

Heavy User Control – Tarife vor 2012

Um exzessives und unfaires Ausnutzen der Bandbreite einzelner Nutzer zu kontrollieren und somit ein gerechtes Teilen des Bandbreitenvolumen der Nutzer untereinander zu gewährleisten, hat der Dienst ein bestimmtes Werkzeug eingebaut. So wird der Vorteil des schnellen Internetzugangs für jeden und überall garantiert.

Dieses Werkzeug nennt sich Heavy User Control (HUC). Es wurde eingebaut, um eine Einschränkung der Verbindungsqualität für die Nutzer durch die exzessive Nutzung eines Einzelnen zu verhindern. Denn sobald eine bestimmte Grenze bei den übertragenen Datenvolumen überschritten wird, wird die Übertragungsgeschwindigkeit des exzessiven Nutzers begrenzt. Die Volumengrenzen hängen von dem gebuchten Dienstpaket ab.

Es gibt immer die Möglichkeit, Extrakapazitäten zu erwerben, falls Sie einmal ein höheres Datenvolumen benötigen sollten. Dieses Extravolumen wird „Xtra-power“ genannt.

Das Prinzip der Sliding Windows:

Beispiel dsDSLpower 10

Haben Sie innerhalb 1 Stunde mehr als 1,5 GB Traffic, wird Ihre Geschwindigkeit auf 2048/512 gedrosselt. Alle 15 Minuten wird der Traffic überprüft. Haben Sie den Traffic bereits am Beginn dieser Stunde produziert, beginnt die Drosselung nach dieser Stunde wieder nachzulassen. Erzeugen Sie 1 Stunde lang keinen oder nur wenig Traffic, ist die Drosselng wieder ganz aufgehoben.

Genau so verhält es sich bei den anderen Zeitfenstern. Alle 15 Minuten wird der Traffic überprüft und der Traffic, der vor dem entsprechenden Zeitfenster produziert wurde, fällt aus der jeweiligen Statistik hinaus.

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Alle Seiten auf einen Blick
Sosat Newsletter abonnieren

Impressionen
MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA