0,00

dsDSLpower Installationsanleitung

1. Installation der Satellitenanlage

Die Satellitenanlage wird nach folgender Anleitung aufgebeut:

StarDSL Aufbauanleitung

2. Antennenkabel verbinden

Das Antennenkabel wird an den „TX Anschluss“ des „I-LNBs“  (TRIA) angeschlossen. Der „RX Anschluss“ bleibt ungenutzt.

DSL I-LNB

3. Modem verbinden

Am Modem selber steht lediglich ein Anschluss für das Antennenkabel zur Verfügung.

(Der Kabelwiederstand darf hierbei nicht mehr als 3 Ohm sein!)

DSL Modem

4. Installation des Modems

Vor der Installation des Modems muss an dem angeschlossenen Computer folgende Einstellung geprüft werden bzw. eingestellt werden.

  1. IPv6 Protokoll deaktivieren
  2. IP Adresse automatisch beziehen
  3. Proxy-Server deaktivieren

Nachdem die Satellitenschüssel aufgebaut und an das Modem sowohl am LNB als auch am PC angeschlossen ist, ruft man Installationsoberfläche über die folgende IP Adresse im Browser auf:192.168.100.1/install

Der jeweilige Beam bzw. Spot ist abhängig von ihrem Standort.

Software DSL

5. Beam suchen

Im Voraus muss der zutreffende Beam / Spot über folgende Internetseite gesucht werden.

http://finder.tooway-instal.com

Die Seite ist alternativ auch über Google mit dem Suchbegriff „Ka-Sat Finder“ zu finden.

Die Auswahl des Standortes ist via einer Google Maps ähnlichen Karte gewählt werden.

Empfehlenswert ist aber die Suche mit der Postleitzahl und dem Ort.

Spot Beam suchen

Auf der rechten Seite wird der Spot gezeigt. In diesem Beispiel ist es „Spot 3“ in „Purple“.

Für das iPhone gibt es im App Store ebenfalls dem Kat-Sat Finder als kostenfreie App. Als Suchbegriff reicht im App Store ebenfalls „Kat-Sat Finder“.

Die Angabe der Elevation ist für die Ausrichtung äußerst hilfreich. Dieser Wert kann an der Schüssel eingestellt werden, sodass anschließend der Satellit leicht gefunden werden kann.

DSL Sat finderSat finder

6. Einstellung der Satellitenschüssel

An der Schüssel ist die Rot markierte Metallkante, die ausschlaggebende Anzeige für den korrekten Elevationswinkel.

Einstellungen Satellitenschüssel

7. Installation des Modems

In der Installationsübersicht markiert man jetzt den Beam 3 (Purple) und klickt unten rechts auf den Pfeil nach rechts um die Pieper im LNB zu aktivieren.

Die Ausrichtung der Schüssel kann jetzt anhand des Pieptons durchgeführt werden. Der Grundton ist ein Herzschlagton. Sofern der Satellit bei der Ausrichtung getroffen wird, erfolgt ein Signalton. Bei der Feineinstellung verhält sich der Piepton wie ein Handelsübler Sat-Finder. Die Schüssel ist bei einem durchgehenden Piepton optimal ausgerichtet.

Das Modem zeigt zusätzlich einen Signalwert (Rx SNR) an. Je höher dieser Wert ist, desto besser ist die Ausrichtung. Allerdings muss der Wert über 10dB liegen.

Wenn die Schüssel vollständig ausgerichtet ist, erscheint im rechten Bild ein grünes Häkchen.

DSL Modem Installation

Nach einem weiteren Klick auf den Pfeil nach rechts wird der Modemstatus angezeigt.

Bei korrekter Ausrichtung wird in jedem der der Bilder ein grüner Haken angezeigt. Anhand der vier Satelliten oben rechts erkennt man über die Farbe den jeweils gewählten Beam.

Um den aktuellen Modemstatus aufzurufen, klickt man links in auf das blaue Modemsymbol.

DSL Modem Installation

Zu Erst ist der Verbindungsstatus zu erkennen. Die vier Symbole färben sich bei dem Verbindungsaufbau von links nach rechts erst Orange und dann Grün. Jeweils wird ein Status darunter Angezeigt.

1.     Syncing
2.     Ranging
3.     Ranged
4.     Network Entry
5.     DHCP
6.     Online

Die vier Symbole reagieren passend zu den vier LEDs am Modem.

1.     Power leuchtet + RX blinkt -> Syncing
2.     Power und RX leuchten + TX blinkt -> Rangering, Rangerd, Network  Entry
3.     Power, RX und TX leuchten +  LAN blinkt -> DHCP
4.     Alle LEDs leuchten -> Online

DSL Modem Installation

Sobald das Modem online ist und eine beliebige Internetseite aufgerufen wird, sich die Seite für die Selbstaktivierung auf. Nach einem Klick auf „here“ wird ein Test der Verbindung durchgeführt.

Sollte eine Fehlermeldung angezeigt werden, so muss die Ausrichtung erneut durchgeführt werden Sofern die Ausrichtung Korrekt durchgeführt wurde, kann mit einem Klick auf „continue“ das Eingabefeld für den Aktivierungs-Key aufgerufen werden.

Den benötigten Aktivierungs-Key erhalten Sie auf Anfrage bei unserem Kundensupport- Nach dem der Key eingegeben wurde, klickt  man auf „Save“. Der Key wird nun geprüft. Sofern die Eingabe Korrekt gewesen ist, wird eine Bestätigung angezeigt.

DSL Modem Installation

8. Aktivierung

Die Aktivierung muss mit einem Klick auf „Reboot“ abgeschlossen werden.

Der Neustart kann einige Minuten dauern, da das Modem in der Regel ein Softwareupdate durchführt und somit eigenständig mehrfach neustartet.

Anschließend kann nun die Internetverbindung genutzt werden. Es leuchten alle LEDs durchgehend und flackern lediglich bei Datentransfer.

Aktivierung DSL via Satellit

9. Fehlersuche

Fehler

Problem

Lösung

Ranging wird nicht beendet Das Modem springt nach dem Ranging wieder zurück auf Synching.
  • Prüfen ob Modem- und TRIA Status in Ordnung sind (grüner Haken)
  • Prüfen ob der Kabelwiederstand höher als 3 Ohm ist. Falls nötig, muss das Kabel ausgetauscht oder gekürzt werden, evtl. auch die Stecker austauschen.
  • Prüfen ob der richtige Beam bei der Installation ausgewählt wurde. Überprüfung der Speisespannung am TRIA (ca. 3DV)
Selbstaktivierungsseite wird nicht angezeigt Das Modem ist online, es ist die Aktivierungsseite aber nicht angezeigt.
  • Prüfen ob eine LAN-Verbindung zwischen Modem und PC besteht.
  • Prüfen ob der PC eine IP Adresse vom Modem erhalten hat.
    Sofern Firefox genutzt wird, bitte anderen Browser nutzen, da der automatische Aufbau nicht immer gewährleistet ist. Alternativ die Aktivierungsseite über die URL selfact.skyloicnet.com oder die IP Adresse 172.20.80.064 aufrufen.
Konstanter Wechsel zwischen „Network Entry“ und „DHCP“ Das Modem springt vom Status „DHCP“ immer wieder zurück auf „Network Entry“.
  • Prüfen ob der Rx SNR größer als 10dB ist. Wenn das nicht der Fall ist, dann die Schüssel neu ausrichten.
Rückkehr zur Selbstaktivierung Nach erfolgreicher Aktivierung des Modems wird trotzdem immer wieder die Selbstaktivierungsseite angezeigt
  • Das Modem und/oder der PC muss neu gestartet werden.
SNR Werte werden nicht angezeigt Die SNR Anzeige bei der Installation oder im Modem-Status wird nicht angezeigt.
  • Es muss ein aktueller Browser genutzt werden. Mit älteren Versionen kann es zu Fehlern kommen. Beispiel: Internet Explorer 6 Empfohlen wird Google Chrome, Mozilla Firefox oder Safari. Bei Opera muss ggf. die Seite manuell aktualisiert werden
LEDs des Modems sind aus Alle LEDs des Modems sind aus, obwohl das Netzteil angeschlossen ist.
  • Prüfen sie ob die genutzte Steckdose Strom führt.
  • Prüfen ob an einem der F-Stecker ein Kurzschluss vorliegt und ggf. Stecker neu setzen.

 

Unser technischer Support hilft Ihnen auch gerne telefonisch unter 0820 90 11 00 weiter!

 

UTC Zeit
  • UTC: 2018-12-15 21:01
Alle Seiten auf einen Blick
Sosat Newsletter abonnieren

Impressionen
MINOLTA DIGITAL CAMERA MINOLTA DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA